S

Schmuckfarben
Auch als Sonderfarben bezeichnet. Schmuckfarben werden als eigene Farbe gedruckt und nicht, wie im Vierfarbdruck, aus den Grundfarben CMYK zusammengesetzt. Die Definition der Schmuckfarben sind vor allem in der Druckvorstufe relevant.

Schnittmarken
Dünne Hilfslinien, die anzeigen, wo der fertige Druckbogen geschnitten werden soll. Wählen Sie beim Exportieren einer Datei das Format so, dass Schnittmarken mit exportiert werden.

Schön- und Widerdruck
Als Schön- und Widerdruck bezeichnet man das doppelseitige Bedrucken eines Druckbogens mit voneinander getrennten Druckplatten Schöndruck ist der erste Druckgang. Danach wird der Druckbogen gewendet. Es erfolgt der zweite Druckgang (Widerdruck), mit einem vom ersten Druckgang verschiedenen Druckmotiv auf die Rückseite des Bogens.

Stanzen
Trennverfahren. Mit Hilfe einer Stanzform wird das Material vollständig durchschnitten. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Seite Weiterverarbeitung vor.